Ursachen beim Mann

Hormonelle Störungen

Auch beim Mann sind hormonale Stöungen eine mögliche Ursache für Unfruchtbarkeit.

Dem Erstgespräch und einer andrologischen  Untersuchung schließt sich in unserer Praxis eine umfassende Blutuntersuchung an, bei der sich relativ häufig Störungen im Hormonhaushalt (z.B.  Schilddrüse, Testosteron, Prolaktin) finden. Diese werden in der Folgezeit gezielt behandelt. Des weiteren wird bei jedem Mann obligatorisch eine Samenanalyse (Spermiogramm) durchgeführt.

Eingeschränkte Spermienqualität

Im Spermiogramm werden Anzahl, Beweglichkeit und Form der Spermien beurteilt.

Die häufigsten Störung der Fruchtbarkeit beim Mann ist eine mangelhafte Produktion normaler und gut beweglicher Spermien. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein:

Eine zu geringe Zahl an Spermien, aber auch träge Vorwärtsbewegung der Spermien kann die Chancen für eine Befruchtung der Eizelle  deutlich vermindern. In diesem Falle wäre die Inseminationstherapie die Behandlungsmethode unserer Wahl.

Azoospermie

Ebenso wie bei der Frau kann auch beim Mann eine Infektion im Genitalbereich dazu führen, dass die ableitenden Samenwege verschlossen sind. In diesem Falle findet man im Spermiogramm keine Spermien (Azoospermie). Das gleiche gilt selbstverständlich, wenn eine Sterilisation vorausgegangen ist.

Hodenhochstand

Normalerweise ist die Wanderung der Hoden aus der Bauchhöhle bei männlichen Babies mit dem Zeitpunkt der Geburt abgeschlossen, d.h., die Hoden sollten dauerhaft im Hodensack verankert sein. Verbleiben bei einem männlichen Säugling ein oder beide Hoden in der Bauchhöhle, so liegt ein Hodenhochstand vor, der frühzeitig vom Kinderarzt behandelt werden muss. Als Folge einer inadäquaten oder unterlassenen Therapie des Hodenhochstandes  kommt es im späteren Leben regelmäßig zu einer Schädigung der spermienproduzierenden Zellen des Hodens mit der Folge einer eingeschränkten Spermaqualität. In diesem Fall werden häufig Methoden der künstlichen Befruchtung wie z.B. Inseminationen erforderlich.

Die häufigste Ursache für  eine eingeschränkte Fruchtbarkeit des Mannes ist eine zu geringe Zahl  oder verminderte Beweglichkeit der Spermien.

 

 

HORMON-CENTER BERLIN